Suchergebnisse für: Johannes Brahms

Newsletter 2016/4

Unter dem Motto „Meilensteine“ setzt der Chorus sine nomine seine Jubiläums-Saison mit einem bunten Strauß sakraler und weltlicher a cappella Musik fort. Im Konzert bei den Musikwochen Millstatt werden die Facetten geistlicher Vokalmusik in Werken von Johannes Brahms, Frank Martin, Arvo Pärt, Sergej Rachmaninow und in traditionellen Gospels ausgelotet. Sie treffen auf Meisterwerke der zum […]

Festone

DARUM! …eine musikalisch-tiefenpsychologische Stunde eröffnet um 14:00 Uhr im Semperdepot FESTONE: das Geburtstagskind, der Chorus sine nomine, Johannes Hiemetsberger und ihr Mediator, österreichs herausragender Kabarettist und Filmschauspieler Josef Hader, geben sich ernsthaft Mühe, Antworten auf allerlei Fragen rund um den Chor zu finden, die in den letzten 25 Jahren hätten gestellt werden können – und […]

Samstag, 18. Juni 2016, 14:00
Wien, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien (ehem. Semperdepot), Lehargasse 6, 1060 Wien

Utopia

Da das Utopia-Konzert am Dienstag 16. 6. 2015 um 20 Uhr restlos ausverkauft ist, wird Utopia um 18 Uhr ein weiteres Mal aufgeführt. Für dieses Zusatzkonzert gibt es noch Karten! Der Chorus sine nomine und Alma widmen sich den vermeintlichen Utopien des Menschen und erzählen mit nordischer Musik (u.a. von Arvo Pärt, Ann-Sofi Söderqvist, Johannes […]

Dienstag, 16. Juni 2015, 18:00
Wien, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste (“Semperdepot”, Léhargasse 6, 1060 Wien)

Utopia

Der Chorus sine nomine und Alma widmen sich den vermeintlichen Utopien des Menschen und erzählen mit nordischer Musik (u.a. von Arvo Pärt, Ann-Sofi Söderqvist, Johannes Brahms, Gustav Mahler und Julia Lacherstorfer) vom Frieden, von der Liebe und der grenzenlosen Freiheit – ganz nach Musils Devise: „Wenn es einen Wirklichkeitssinn gibt, dann muss es auch einen […]

Dienstag, 16. Juni 2015, 20:00
Wien, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste (“Semperdepot”, Léhargasse 6, 1060 Wien)

The Marriage of Heaven and Hell

Der Wiener „Chorus sine nomine“ trat mit einem außergewöhnlichen Konzert im Burghof in Lörrach auf. „Ruhn sie? Ruhn sie? Rufet das Horn des Wächters“ Mit Johannes Brahms´ „Nachtwache II“ als Zugabe endete am Samstag im Burghof das Konzert des ganz ausgezeichneten Wiener „Chorus sine nomine“ unter Johannes Hiemetsbergers Leitung. Der Kreis schloss sich, denn mit […]

Montag, 24. Januar 2011

Musikalischer Brückenschlag

Das Weihnachtskonzert der Jeunesse bot heuer einen Dialog zwischen Orient und Okzident: Traditionelle türkische Musik traf auf Chormusik aus (fast) allen Epochen. „Happy Birthday“ war der Titel dieses musikalischen Austausches, der von Vladimir Ivanoff, der Gründer und Leiter des auf der Bühne agierenden Ensemble Sarband, ausgeheckt und von Johannes Hiemetsberger dirigiert wurde. Der Oberösterreicher leitet […]

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Sommer.Nacht.Traum

Namenlos, doch mit namhafter Qualität Wenn Johannes Hiemetsberger mit seinem Chorus sine nomine angekündigt ist, wissen Freunde etwa der A cappella-Musik, dass sie ein hochkarätiges Programm erwartet. Dementsprechend groß war am Sonntagabend der Andrang zum Stiftskonzert in Kremsmünster. Am Programm: „Drei Gesänge“ op. 42 sowie die selten zu hörenden „Vier Gesänge“ op. 17, beides von […]

Dienstag, 23. Juni 2009
Neues Volksblatt

A Choral Time Line

Samstag, 21. November 2020, 18:00
Long Beach, CA, Terrace Theatre

Brief but fruitful musical encounter

BRIEF ENCOUNTERS: A MUSICAL AFFAIR Metropolitan Festival Orchestra, Esplanade Concert Hall/Sunday The title of this concert was probably derived from the 1945 David Lean-directed black-and-white movie Brief Encounter, in which Rachmaninov’s Second Piano Concerto featured prominently in the soundtrack. It, however, accurately describes the musical collaboration between musicians from Singapore and Austria in this concert, […]

Dienstag, 5. September 2017

Singapur

Sonntag, 3. September 2017, 19:30
Singapur, Esplanade Concert Hall