Chorus sine nomine
CSN Schriftzug

  

Liebe Freunde des Chorus sine nomine!

Christoph Willibald Glucks Oper Orfeo ed Euridice war heuer anlässlich seines 300. Geburtstag bereits im Wiener Musikverein mit uns zu hören. Das Liszt Festival in Raiding bringt dieses Werk in Verbindung mit seinem Namensgeber Franz Liszt, der es nicht nur mehrmals aufgeführt, sondern dafür auch bearbeitet hat. In Raiding steht nun diese adaptierte Version – wieder unter der Leitung von Martin Haselböck und mit Elisabeth Kulman in der Rolle des Orfeo – am Programm.

Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,
Ihr Chorus sine nomine und Johannes Hiemetsberger
  
Orpheus und Eurydike
Samstag, 14. Juni 2014, 19:30 Uhr
Liszt-Festival Raiding
Raiding, Franz Liszt Konzertsaal
 
logowww.lisztfestival.at
+43 2619 51047

Orpheus und Eurydike


CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK Orpheus und Eurydike

Elisabeth Kulman, Mezzosopran (Orpheus)
Eva Liebau, Sopran (Eurydike)
Christina Stegmaier, Sopran (Amor)
Chorus sine nomine
Orchester Wiener Akademie
Martin Haselböck, Leitung

 


Wird dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt? Dann finden Sie ihn auch unter Newsletter!
Wollen Sie keinen Newsletter mehr erhalten, so nutzen Sie bitte den folgenden Link: [UNSUBSCRIBE]
Um Ihre Einstellungen zu ändern nutzen Sie bitte den folgenden Link: [PREFERENCES]
Leiten Sie die Nachricht weiter: [FORWARD]
 

Musisches Zentrum Wien

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.chorussinenomine.at.

© Chorus sine nomine, Lange Gasse 14/6, 1080 Wien, ZVR: 129206300